Zu Wort melden ©istock

Worum es uns geht.

Wir mischen uns ein.

Unsere Motivation ist ein Gefühl der Mitverantwortung für die freie, friedliche und erfolgreiche Entwicklung Österreichs und insbesondere der wachsenden Millionenstadt Wien, heute schon Europas zweitgrößte deutschsprachige Metropole.

Und die Besorgnis über unerfreuliche gesellschaftspolitische Trends:

  • Politiker- und Parteienverdrossenheit

  • Demokratieverweigerung, die sich unter anderem in zunehmend sinkender Wahlbeteiligung äußert

  • teils berechtigte, vielfach aber unreflektierte Systemkritik („Wutbürger“), die Populisten und Demagogen in die Hände spielt

  • Informationsdefizite hinsichtlich gesellschaftspolitischer Prozesse, aufgrund fehlenden Angebots (politische Bildung) und unzulänglicher Vermittlung („Politik erklären“)

  • Desinteresse, sich politisch (im weitesten und besten Sinne des Wortes) zu engagieren

Die gemeinsame Analyse des Status quo und die Diskussion über mögliche Zukunftsszenarien mündeten in ein gemeinsames Engagement. Mit dem Ziel, nicht immer nur zu beobachten und zu kommentieren, sondern mit der Absicht, sich einzumischen und zu agieren. Keinesfalls parteipolitisch, sehr wohl aber demokratie- und gesellschaftspolitisch.

Gespräch ©istock

IDEE wendet sich gezielt an erfahrene Personen. Bürgerinnen und Bürger, die ganz im Sinne der Vereinsziele zu Botschafterinnen und Botschaftern werden sollen. Insbesondere auch in Gesprächen mit jüngeren und zunehmend politikfernen Menschen. Demokratische Entwicklung und Gesellschaftspolitik sind zu bedeutend, um sie nur der herkömmlichen Parteipolitik zu überlassen.

Es liegt auch in der Eigenverantwortung Einzelner, sich zu informieren, teilzuhaben und richtige Entscheidungen zu treffen. Das soll eine der zentralen Botschaften sein.